Sekundar­stufe 1

Nachmittagsbetreuung

Eingebunden in das Ganztagskonzept der Liebigschule Gießen gibt es eine Schülerbetreuung für die Klassen 5-8. Diese findet Montag und Freitag von 13.00 Uhr bis 15.00 Uhr und Dienstag bis Donnerstag von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr statt.

Allgemein besteht das Angebot aus einem gemeinsamen Mittagessen, der Hausaufgabenbetreuung und einem großen Spiele, Sport und Bewegungsangebot. Treffpunkt ist die Atriumcafeteria. Begleitet werden die Schülerinnen und Schüler an dem Nachmittag von Lehrkräften, Lehrern im Vorbereitungsdienst, Studenten und FSJler/innen.

Zuerst wird eine gemeinsame Mahlzeit eingenommen. Hier gibt es die Auswahl an Normalkost, vegetarischem Menü und Sonderkost (nach Angabe glutenfrei, lactosefrei, fructosefrei etc.).

Währenddessen finden aber auch in den Stundenplan eingebundener Unterricht, Förderunterricht in verschiedenen Fächern oder AGs wie die Imker-AG, Tischtennis, Schulgarten etc. statt.
Weiterhin gibt es Musikangebote wie den Chor, das Vororchester, die Gitarren AG oder aber auch in Kooperation mit der Musikschule privaten Musikunterricht in der Schule. Es besteht ebenso die Möglichkeit, an verschiedenen Sportangeboten teilzunehmen.

Das Konzept der Betreuung sieht es aber auch vor, dass die Schülerinnen und Schüler ihre Freizeit frei gestalten. So können sie Brettspiele spielen, malen, basteln, lesen oder sogar auf einem E-Flügel spielen und ihre kreativen Fähigkeiten nutzen und schulen. Auf dem großen Schulhof gibt es ein Sonnendeck, eine Kletterwand und Tischtennisplatten. Hier kann aber auch auf einer Slackline gelaufen oder Minigolf gespielt werden.

Bei gutem Wetter gehen Betreuer dann auch mit einer Gruppe von Kindern auf den Spielplatz, an den eine große Wiese grenzt, wo sich die Kinder gerne bei einer Runde Fußball oder Fangen
austoben. So setzt sich das Nachmittagsangebot aus einer Ruhephase, Spiel und Bewegung zusammen.

Die Betreuungsleiterin Frau Brunkau hat die Spiele und Spielmöglichkeiten sorgfältig ausgewählt, sodass Brett, Karten oder Würfelspiele unter anderem die Sprach, Lese und Strategiekompetenzen fördern und z. B. das Spiel Twister die Koordination und das Gleichgewicht schult.

Sie können Ihr Kind für einen oder mehrere Tage in der Woche anmelden. Die Anmeldung ist dann für das Schuljahr verbindlich und kostet 4,50 € pro Tag. Wenn Ihr Kind einmal nicht an der Betreuung teilnehmen kann, müssen Sie es am Vormittag bis 9.00 Uhr im Sekretariat (Tel.:0641-3062569) abmelden. Eine Rückzahlung der geleisteten Gelder kann in der Regel nicht erfolgen.

Die Abrechnung der anfallenden Kosten für den Mittagstisch während der pädagogischen Nachmittagsbetreuung übernimmt die Gesellschaft Gießen@Schule gGmbH.  Die Abbuchung der Mittagessens und Betreuungskosten, die pauschal berechnet wurden, erfolgt monatlich über ein Einzugsverfahren und kann in der Regel nicht widerrufen werden.

Kinder/ Jugendliche haben einen Anspruch auf Bildungs- und Teilhabeleistungen, wenn Eltern gemäß der gesetzlichen Leistungsinanspruchnahme nach SGB II und SGB XI Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe, Wohngeld, Kinderzuschlag gemäß Bundeskindergeldgesetz oder Leistungen nach § 2 des  Asylbewerbergesetzes beziehen. Empfänger von Bildungs- und Teilhabeleistungen sind nach Vorlage des Bewilligungsbescheides vom Mittagessensbeitrag befreit.

Allgemeine Informationen und die aktuellen Anmeldeformulare (Anschreiben/ Eltern, Vertragsbestimmungen, Informationen zur Datenschutzgrundverordnung, Anmeldung zur pädagogischen Mittagsbetreuung/ Liebigschule, Anmeldung Mittagessen an der Liebigschule/ Gießen @Schule gGmbH, SEPA- Lastschriftmandat) können Sie aufrufen und bei Bedarf ausdrucken.

Anmeldungen für die pädagogische Mittagsbetreuung können für das Schuljahr 2022/2023 im Sekretariat abgegeben werden. Bitte laden Sie hierfür die fettgedruckten Formulare herunter, drucken diese aus und geben sie im Original unterschrieben ab.

Das gesamte Team freut sich über die Teilnahme Ihrer Kinder!


Anschreiben Eltern Nachmittagsbetreuung 2022-23
Information zur Datenschutzgrundverordnung
Vertragsbedingungen

Bitte ausdrucken und ausgefüllt im Sekretariat abgeben:

Anmeldung Nachmittagsbetreuung Anmeldung Mittagessen an der Liebigschule

Leseförderung

Das Lesen ist eine wichtige – wenn nicht sogar die wichtigste – Schlüsselkompetenz, die gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht. Leider beobachten wir, und dies wird durch verschiedene Studien belegt, dass Kinder und Jugendliche in den heutigen Zeiten immer weniger Bücher lesen. Das Rezipieren gerade auch von fiktionaler Literatur ist jedoch sehr wichtig, um die Phantasie, die Empathiefähigkeit und viele weitere Aspekte, die für die Entwicklung grundlegend sind, zu fördern.

An der Liebigschule wird viel Wert auf die Leseförderung gelegt, und zwar sowohl im Deutschunterricht selbst als auch außerunterrichtlich. Es gibt eine große Schulbibliothek (Mediathek), die einen großen Bestand an Kinder-, Jugend- und Erwachsenenliteratur hat, der ständig aktualisiert wird. Bereits zu Beginn der Klasse 5 erhalten die Schülerinnen und Schüler eine Einführung hierzu. Die Veranstaltung „Gießen liest“ findet jedes Jahr im Herbst statt und wird gerne von den unteren Jahrgangsstufen besucht. Im Jahrgang 6 ist der bundesweite Vorlesewettbewerb regelmäßig ein großer Erfolg. Für die höheren Jahrgänge gibt es Autorenlesungen und Schreibwettbewerbe. Die Mediathek wird auch regelmäßig für lesefördernde Unterrichtsprojekte der verschiedenen Jahrgangsstufen genutzt.

Eine hohe Lesekompetenz hilft Schülerinnen und Schülern, ihre Leistungen in allen Schulfächern zu steigern.

Förderunterricht

In dem Projekt „Schüler helfen Schülern“ bieten Oberstufenschülerinnen und -schüler (teilweise aber auch schon jüngere Schülerinnen und Schüler) Einzelnachhilfe vor allem für Mittelstufenschüler an. Gemeinsam werden Klassenarbeiten vorbereitet, schwierige Themen wiederholt, Hausaufgaben gemacht und Fragen geklärt. Um ungestört arbeiten zu können, steht hierfür neben der Mediathek auch der Raum A04 ab 13 Uhr zur Verfügung. Die Kosten betragen 8 Euro pro Schulstunde. Die Vermittlung läuft über Frau Stelter, aber auch alle anderen Lehrer können bei Bedarf angesprochen werden.

Zudem bietet die Liebigschule Förderunterricht in der Lernwerkstatt an. Hier haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5 – 8 die Möglichkeit, in Kleingruppen von ca. 3 -5 Schülern zu arbeiten. Diese Gruppen werden vor allem von Oberstufenschülern, aber auch von Studenten, Lehrern im Vorbereitungsdienst oder Lehrkräften unterrichtet. In entspannter Atmosphäre kann gemeinsam mit anderen daran gearbeitet werden, Defizite in den Hauptfächern (Deutsch, Mathematik, Sprachen) abzubauen und Methoden zu erkennen, wie man selbstständig lernen kann. In den freundlichen Räumen der Lernwerkstatt, die auch über das notwendige Zusatzmaterial zu den Lehrwerken verfügt, arbeiten jeden Nachmittag (13.30 – 14.15 Uhr) zahlreiche Gruppen nebeneinander. Die Bezahlung der Betreuer erfolgt durch einen geringen Beitrag der Eltern.

Übersichten zu den aktuellen Kursen sowie Anmeldeformulare erhaltet ihr bei Frau Stelter, aber auch bei allen anderen Lehrern.

Über engagierte Schülerinnen und Schüler, die mitarbeiten wollen, freuen wir uns. Dazu könnt ihr euch entweder in die zu Beginn des Schuljahres (von den Klassenleitungen) herumgegebenen Listen eintragen oder eine Mail an Frau Stelter schreiben.

Krankmeldung

Bitte senden Sie die Krankmeldungen direkt per Mail an die Klassenleitungen (die Adresse finden Sie hier).

Sollte Ihr Kind die Mittagsbetreuung besuchen, muss vormittags bis 9:00 Uhr eine zusätzliche Mail an das Sekretariat mit dem Betreff „Krankmeldung Mittagsbetreuung“ über das folgende Formular gesendet werden.