„Lio hilft“ sammelt Hilfsgüter und Geldspenden für die Ukraine

Der SV-Raum war gut gefüllt, ca. 600 Pakete mit Hygieneartikeln, Nahrung und Medizin waren eingegangen, hinzu kamen eine große Zahl an Decken, Isomatten und Schlafsäcken, die  in den letzten Tagen in insgesamt 14 Umzugskartons verpackt und für den Transport nach Lwiw vorbereitet wurden. Die SV – vertreten durch Verbindungslehrerin Anneki Mütze – war überwältigt und dankbar für die große Spendenbereitschaft! Am Montag ist das erste Auto mit Paketen beladen worden und befindet sich jetzt schon auf dem Weg nach München und dann weiter in die Ukraine. In den kommenden Tagen werden sich weitere Fahrzeuge von der Lio aus auf den Weg in die Ukraine machen.
Auf dem Spendenkonto sind mehr als 6000 Euro an Spenden eingegangen, mit denen unter anderem die „gofundme“-Aktion von Anastasia Buckmeier unterstützt und eine weitere größere Medikamentenlieferung finanzieren werden.

„Lio hilft“ hat sich auch in weiteren Bereichen eingesetzt und wird in den kommenden Wochen noch einiges zu tun haben: Gemeinsam konnten erste Wohnungsangebote an Geflüchtete vermittelt werden, außerdem wird aktuell überlegt, wie Geflüchteten hier vor Ort weiter unterstützt werden können. Auch hierzu werden wir Sie informieren! Vielen Dank für die grandiose Unterstützung!

Zurück