• DSC 8251
  • DSC 2399
  • Physik 4
  • Physik 16
  • Physil 1
  • Tafel
  • DSC 1902
  • DSC 2451
  • Physik 5
  • DSC 8067
  • DSC 2198
  • DSC 0709Ausschnitt
  • DSC 2285
  • DSC 0618Ausschnitt
  • DSC 2587
  • DSC 0491 Pause
  • DSC 0609Ausschnitt
  • DSC 2269
  • DSC 7961
  • DSC 6490 bearbeitet-1
  • DSC 2146
  • DSC 0677Ausschnitt
  • Physik 13
  • DSC 1913
  • DSC 0640Ausschnitt
  • Physik 15
  • DSC 6977
  • DSC 0580Ausschnitt
  • DSC 5267
  • DSC 2595 small
  • DSC 0514Pause
  • DSC 0666Ausschnitt
  • DSC 5251
  • DSC 7054
  • DSC 8292
  • DSC 7065
  • Physik 3
  • DSC 2456
  • Physik 7
  • DSC 2151
  • DSC 7976
  • DSC 1962
  • DSC 2333
  • DSC 0586Ausschnitt
  • DSC 0695Ausschnitt
  • DSC 2351
  • DSC 5206
  • DSC 0594Ausschnitt
  • DSC 0499Pause
  • DSC 1916-2
  • Physik 9
  • DSC 5291
  • Physik 6
  • DSC 2578
  • DSC 8334
  • DSC 0559 Pysik
  • DSC 6396 bearbeitet-1
  • DSC 8092
  • DSC 0511Pause
  • Physik 12
  • DSC 0724Ausschnitt
  • DSC 2043
  • DSC 2334
  • DSC 0526Willkommen
  • DSC 0574Ausschnitt
  • DSC 1927
  • DSC 2217
  • DSC 0522Theater
  • DSC 2410
  • DSC 7848
  • DSC 8311
  • DSC 8091
  • Physik 14
  • DSC 6537 bearbeitet-1
  • DSC 8158
  • DSC 2212
  • DSC 8348
  • DSC 0659Ausschnitt
  • DSC 0626Ausschnitt
  • DSC 0682Ausschnitt
  • DSC 0643Ausschnitt
  • DSC 7129
  • Physik 2
  • DSC 8023
  • Physik 11
  • DSC 1903
  • DSC 0622Ausschnitt
  • DSC 2589
  • DSC 0633Ausschnitt
  • DSC 1945
  • DSC 1965
  • DSC 0494Pause
  • DSC 6417 bearbeitet-1
  • DSC 1932
  • DSC 1939
  • DSC 0543A Haus
  • DSC 8019-2
  • DSC 8262
  • DSC 5220
  • DSC 7061
  • DSC 2004
  • DSC 0617Ausschnitt
  • DSC 1898
  • DSC 2176
  • DSC 2203
  • DSC 5136
  • DSC 2192
  • DSC 0573
  • DSC 8354
  • DSC 8306
  • DSC 6534 bearbeitet-1
  • DSC 7806
  • DSC 8285
  • DSC 0595Ausschnitt
  • DSC 8373
  • Physik 10
  • DSC 5062-WK-1000x250-pixel
  • DSC 6386 bearbeitet-1
  • DSC 2615
  • DSC 2477
  • DSC 7980
  • DSC 7939
  • DSC 8021
  • DSC 2029
  • DSC 2413
  • DSC 5184
  • DSC 8098
  • DSC 5074-wk-eins-1000x250pixel
  • Physik 8
  • DSC 0671Ausschnitt
  • DSC 2115
  • DSC 8154

Fotos Anja Schaal www.anjaschaalfoto.de

Ab dem zweiten Halbjahr 2019/20 werden wir täglich von der 1. - 6. Stunde den Sportunterricht in der Mittelstufe überwiegend im "Sportpoint" (Siemenstraße 10) stattfinden lassen können. Die Schülerinnen und Schüler können vor der ersten Stunde direkt dorthin kommen und werden nach der sechsten Stunde von dort entlassen. In den beiden großen Pausen werden sie in der Regel von Sportlehrkräften auf dem Schulweg begleitet. Pro Doppelstunde können zwei Klassen parallel unterrichtet werden. Hierfür werden wir eine große Sporthalle, zwei Gymnastikräume, ein Spinningraum mit Fahrrad-Ergometern sowie Squash-Boxen nutzen können. Das Fahren mit dem Bus wird sich bis auf wenige Fahrten erübrigt haben.
Ab dem Schuljahr 2020/21 wird uns zusätzlich eine Ersatzhalle auf dem MTV-Sportplatz zur Verfügung stehen, die gerade geplant und Anfang des nächsten Jahres gebaut wird.
Als weitere Halle wird uns wahrscheinlich die Albert-Schweitzer-Sporthalle zur Verfügung stehen, die mit einem Schulbus angefahren wird.
Derzeit hat das Hochbauamt eine Machbarkeitsstudie in Auftrag gegeben, in der unsere Nutzungswünsche geprüft werden. Danach kann eine Ausschreibung für einen Architekten erfolgen, der dann mit uns die neue Sporthalle auf dem Schulgelände plant und baut.

Liebigschüler treffen Bundestrainerin

Geschrieben von Thomas Rink.

csm 214798 junior coach 866f9ef18d

 

Am vergangenen Dienstag besuchten einige Schülerinnen und Schüler der Liebigschule, der Herderschule und der Otto-Schott-Schule aus Mainz die Commerzbank in Frankfurt. Der DFB und die Commerzbank haben die erfolgreichen Teilnehmer der letzten Trainerausbildung zu einem Danke-Schön-Event nach Frankfurt eingeladen. Zu Beginn der Veranstaltung stellten sich die Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg, Bundesliga-Schiedsrichter Sven Jablonski, sowie der Leiter Brandmanagement der Commerzbank, Uwe Hellmann, den Fragen der Schülerinnen und Schüler. Anschließend durchliefen die neuen Trainer ein Bewerbungscoaching. Höhepunkt war der Besuch des Länderspiels zwischen Deutschland und Nordirland in der Commerzbank Arena.

Sportklasse besuchte das Bundeskanzleramt

Geschrieben von Thomas Rink.

49E967C4 F1BE 4A1C AB05 5A686325F85C

 

Auf ihrer Abschlussfahrt nach Berlin trafen die Liebigschüler der 10e den Bundeskanzleramtsminister Prof. Dr. Helge Braun. Der Minister aus Gießen und ehemalige Liebigschüler nahm sich fast eine Stunde Zeit, um die Fragen der Schülerinnen und Schüler zu beantworten. Am Ende überreichte die Klasse einen Brief der Schulleitung, der auf die aktuelle Hallenproblematik hinwies. Mit einem Lächeln und dem Kommentar, dass zu seiner Schulzeit die Halle schon „einsturzgefährdet“ war, nahm Herr Braun den Brief entgegen. 

13 Liebigschüler erfolgreich: Zweiter Platz in Hessen bei der IBO

Geschrieben von Dr. Sigrid Schmitt.

Eine Schülerin der Q3-Phase beteiligte sich außerhalb des regulären Unterrichts bei der Internationalen Biologie Olympiade 2020, einem internationaler Wettbewerb im Bereich Biologie. Die anderen zwölf Teilnehmer besuchen die E-Phase, haben den Profilkurs MINT bei Frau Dr. Schmitt belegt und haben den Wettbewerbsbeitrag im Rahmen des Unterrichts erstellt. Dieser ist ihr schriftlicher Leistungsnachweis für dieses Halbjahr und kann auch als Facharbeit für das MINT-EC-Zertifikat verwendet werden, sofern die Ausarbeitung mind. 10 Seiten lang ist und mit 09 Notenpunkten bewertet wurde. Der Wettbewerb wird jährlich auf nationaler und internationaler Ebene ausgetragen und richtet sich insbesondere auf die Schüler der Sekundarstufe II und fordert aktives Interesse an biologischen Arbeiten sowie kreatives Denken beim Lösen biologischer und ökologischen Fragestellungen. In vier Runden werden die vier besten Schüler im Fach Biologie in Deutschland ermittelt, die Geldpreise, Forschungspraktika oder eine Studienförderung gewinnen können. 

In der ersten Runde musste mindestens drei von vier Aufgaben aus allen Bereichen der Biologie bearbeiten. Fachliteratur und Recherchen im Internet waren zwar erlaubt, doch galt es aus vielen einzelnen Informationen eigene Schlüsse zu ziehen, Experimente selber durchzuführen und auszuwerten, und alles schriftlich darzustellen und zu erläutern. In Deutschland beteiligten sich dieses Mal 1154 Schüler und Schülerinnen. Die Schüler bearbeiteten innerhalb mehrerer Wochen die Aufgaben zur Systematik von Blüten, dem Blutkreislauf, dem Vergleich von Waschnüssen mit herkömmlichen Waschmitteln und der Evolution von Unpaarhufern beschäftigten. Die Ausarbeitungen gaben sie am Ende ihre Auswertung (die meist 10 bis 20 Seiten umfassten) bei Frau Dr. Schmitt ab, die diese dann korrigierte und an den IBO-Verein schickte.

Erfreulicherweise qualifizierte sich sechs der 13 teilnehmenden Schüle und Schülerinnen, für die zweiten Runde und erreichte mindestens 42,5 der 60 Punkte. Insgesamt waren es in Deutschland 508 Schüler, die sich qualifizieren konnten: Die nächste Herausforderung, die 120-minütige Klausur, die aus 30 Multiple-Choice-Aufgaben und 6 komplexe Aufgaben aus den Bereichen Anatomie und Physiologie von Tier und Mensch, Cytologie, Genetik und Evolution, Botanik, Ökologie, Systematik und Verhalten besteht, sollte ohne jegliche Hilfsmittel bewältigt werden, obwohl die Inhalte nicht den Lehrplänen entsprechen. Sie wird am 18. November geschrieben und an die Bewertungskommision zur Korrektur eingeschickt. Wir wünschen viel Erfolg!

Erfolgreichste Schülerin unter den Teilnehmerinnen war Runa Steinmüller, die den 2. Platz in Hessen belegte.

Das Foto zeigt einige der Preisträger bei der Preisverleihung mit Schulleiter Herrn Dirk  Hölscher (links), Runa Steinmüller (3. von rechts) und Dr. Sigrid Schmitt (rechts).

Liebigschule dominiert den Stadtentscheid Basketball

Geschrieben von Marcus Krapp.

Am Mittwoch fand der Stadtentscheid Basketball Jugend trainiert für Olympia statt. Von den sechs ausgespielten Wettbewerben siegte die Liebigschule fünfmal. Lediglich in der  Wettkampfklasse II der Mädchen konnte die Liebigschule nicht antreten und somit qualifiziert sich die Gesamtschule Gießen Ost für den Regionalentscheid.

Den langen Basketball Vormittag in der Sporthalle Gießen Ost begannen die Jüngsten. Außer den beiden Schulen Liebigschule und Ostschule nahm keine andere Gießener Schule teil. Bei den Mädchen ging der Sieg eindeutig an die LIO, wohingegen bei den Jungs die Entscheidung erst in der Overtime fiel. Hier behielten die LIO Jungs mit 1 Punkt die Nase vorn.

SE Sieger 2019 klein

Das Spiel der Wettkampfklasse III ging bei den Mädchen kampflos an die LIO. Bei den Jungs lieferten beide Mannschaften ein gutes Spiel. Die Liebigschule siegte am Ende relativ deutlich mit 15 Punkten Vorsprung. Im letzten Spiel des Tages im WK II führte die Liebigschule deutlich bevor die Ostschüler aufdrehten und mit sehr guter Wurfquote stark aufholten und das Spiel am Ende nur mit 1 Punkt für Liebigschule ausging.

Ein tolles Sportfest der neuen 5. Klassen

Geschrieben von Katrin Reissner-Payer.

Die jüngsten Liebigschülerinnen und -schüler wetteifern bei den Bundesjugendspielen am MTV-Platz

Collage 09 19 klein

Das erneuerte Bundesjugendspielkonzept für die 5. Klassen an der Liebigschule ging kurz vor den Herbstferien in die zweite Runde. Nachdem die fünf neuen 5. Klassen der Liebigschule sich nach wenigen Wochen bereits gut in die weiterführende Schule eingefunden hatten, durften Sie sich kurz vor den Herbstferien auf eine besondere sportliche Aufgabe freuen. Etwa 150 Kinder traten auf dem MTV-Platz entsprechend des überarbeiteten DLV-Konzeptes im Klassenverband in unterschiedlichen Disziplinen der Kinderleichtathletik an und sammelten dabei zum Einen Punkte für ihre Teamwertung als Klasse, zum anderen wurden die schnellsten Läufer und besten Werfer in einer Einzelwertung geehrt.

Nicht nur der von Jörg Göppert, Lehrertrainer Leichtathletik, organisierte sportliche Rahmen passte, auch das Wetter spielte an diesem Dienstagvormittag mit und dank der unterstützenden Sport- Kolleginnen und Kollegen, Klassenleitungen sowie Schülerinnen und Schüler der Klasse 9c stand dem reibungslosen Ablauf und der Freude am sportlichen Wettkampf nichts im Wege. 

Jede Klasse absolvierte einen Kinder-Leichtathletik-Mehrkampf bestehend aus fünf Disziplinen. In der Disziplin “Vom Schnell-Laufen zum Sprint” ging es darum, auf der 20-Meter-Strecke als Klasse die schnellste Durchschnittsgeschwindigkeit zu erreichen. Beim Weitsprung absolvierte die Klasse eine Staffel und sammelte innerhalb von 10 Minuten möglichst viele Weitenpunkte. Ausdauerndes Laufen und zielgerichtetes Werfen standen im Mittelpunkt des Team-Biathlons, bei dem 500 Meter-Runden in Läuferteams absolviert wurden und dann für eventuell stehengebliebene Pylonen beim Zielwurf Strafrunden gemeinsam gelaufen wurden. Die Wurfstation teilte sich in drei Schwerpunkte. Als Vorstufe des Speerwurfs wurden Schlagwürfe mit Heulerbällen durchgeführt, Medizinbälle möglichst weit gestoßen (Vorbereitung des Kugelstoßens) sowie Fahrradreifen aus der Drehung möglichst weit geschleudert (Hinführung zu Diskuswurf). In der Hindernis-Pendel-Staffel sammelten die angehenden Hürdenläufer im Klassenteam Punkte auf Zeit. Nachdem alle Stationen klassenweise in Rotation durchlaufen waren, bildete die Pendelstaffel - in der nun alle Klassen gegeneinander antraten - unter lauten Anfeuerungsrufen den Höhepunkt des Sportfestes.

Am Ende wurde die Klasse 5e für den Gesamtsieg ausgezeichnet, gefolgt von der 5b und der 5a und 5d. Beste Werferin und bester Werfer waren Aurelia Budak aus der 5a und Alessio Kersten sowie Tristan Rühl aus der 5e. Den schnellsten Sprint absolvierten Hannah Hedler (Klasse 5b) sowie Timon Pilatz (Klasse 5c). 

Herzlichen Glückwunsch an alle sportlich Aktiven! 

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Diese Webseite verwendet keinerlei  Tracking- oder Analysetools!

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.