• DSC 7065
  • DSC 0514Pause
  • DSC 8334
  • DSC 2477
  • DSC 2269
  • DSC 2587
  • DSC 7980
  • DSC 8098
  • DSC 8311
  • DSC 0617Ausschnitt
  • DSC 0618Ausschnitt
  • DSC 7848
  • DSC 0695Ausschnitt
  • DSC 1965
  • DSC 0633Ausschnitt
  • DSC 1945
  • DSC 8251
  • DSC 2451
  • DSC 2615
  • Physik 16
  • DSC 6490 bearbeitet-1
  • DSC 1916-2
  • DSC 2595 small
  • Physik 2
  • Physik 10
  • DSC 6534 bearbeitet-1
  • DSC 2285
  • DSC 0574Ausschnitt
  • DSC 7976
  • DSC 0543A Haus
  • DSC 8348
  • DSC 5184
  • DSC 0511Pause
  • DSC 0594Ausschnitt
  • DSC 0559 Pysik
  • DSC 2004
  • DSC 6417 bearbeitet-1
  • DSC 8021
  • DSC 0682Ausschnitt
  • DSC 0666Ausschnitt
  • DSC 6537 bearbeitet-1
  • DSC 8092
  • DSC 0622Ausschnitt
  • DSC 0640Ausschnitt
  • DSC 7939
  • DSC 6396 bearbeitet-1
  • Physik 15
  • Physik 7
  • DSC 5206
  • DSC 2456
  • DSC 8019-2
  • DSC 2351
  • DSC 7806
  • DSC 8262
  • DSC 1939
  • DSC 0491 Pause
  • DSC 7061
  • DSC 2203
  • DSC 7129
  • DSC 0580Ausschnitt
  • DSC 5062-WK-1000x250-pixel
  • DSC 2029
  • Tafel
  • DSC 8023
  • Physik 11
  • DSC 0499Pause
  • DSC 0643Ausschnitt
  • DSC 8306
  • DSC 2399
  • DSC 2578
  • DSC 1898
  • Physik 13
  • DSC 2217
  • Physik 12
  • DSC 1927
  • DSC 5136
  • DSC 7054
  • Physik 3
  • Physik 9
  • DSC 2212
  • DSC 8154
  • Physik 6
  • DSC 6977
  • DSC 2198
  • Physik 8
  • DSC 2334
  • DSC 0595Ausschnitt
  • DSC 8091
  • DSC 2151
  • DSC 2589
  • DSC 7961
  • DSC 1913
  • DSC 2192
  • DSC 0522Theater
  • DSC 2410
  • DSC 1902
  • DSC 5074-wk-eins-1000x250pixel
  • Physik 5
  • DSC 0626Ausschnitt
  • DSC 5220
  • DSC 8158
  • DSC 0573
  • DSC 8067
  • DSC 5251
  • DSC 2043
  • DSC 0609Ausschnitt
  • DSC 2333
  • DSC 1962
  • DSC 2413
  • DSC 0671Ausschnitt
  • DSC 5267
  • DSC 0494Pause
  • DSC 0724Ausschnitt
  • DSC 0526Willkommen
  • DSC 2146
  • DSC 8292
  • DSC 6386 bearbeitet-1
  • DSC 0677Ausschnitt
  • Physik 14
  • DSC 0586Ausschnitt
  • DSC 0659Ausschnitt
  • DSC 0709Ausschnitt
  • DSC 2176
  • Physil 1
  • DSC 8354
  • DSC 2115
  • DSC 8285
  • DSC 1903
  • DSC 8373
  • DSC 1932
  • DSC 5291
  • Physik 4

Fotos Anja Schaal www.anjaschaalfoto.de

In den Jahrgangsstufen 9 und E sind keine weiteren Infektionen aufgetreten. Bei allen getesteten Schülern und Lehrern lagen in diesem Zusammenhang negative Testergebnisse vor. In Jahrgang 6 ist ein neuer Fall aufgetreten. Da Masken im Unterricht getragen wurden, geht das Gesundheitsamt von einer geringen Wahrscheinlichkeit der Weitergabe des Virus aus. Die betroffene Klasse bleibt vorsichtshalber bis Mittwoch zu Hause und wird per Distanzunterricht beschult.

Die Maskenpflicht im Unterricht bleibt weiterhin bestehen.

Der Jahrgang 9 wird bis zum 23.09.20 im Distanzunterricht beschult und kommt am Donnerstag, 24.09.20 wieder in die Schule. Ab Montag, 21.09.20 kommen wieder alle Jahrgangsstufen (mit Ausnahme des 9. Jahrgangs, der betroffenen 6. Klasse und einzelnen Schülern aus der E-Phase) in die Schule.

Die Agentur für Arbeit informierte über mögliche Wege nach dem Abitur.

Geschrieben von Thomas Rink.

501A268F 192D 47E1 B9CF 51E792F7573C

Herr Meder von der Agentur für Arbeit war am vergangenen Montag in der Schule und informierte die Schülerinnen und Schüler der Q2 über die verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten. 

Der interessante Vortrag beinhaltete wichtige Informationen über das Studium/Duale Studium und zeigte den Schülern verschiedene Wege nach dem Abitur auf.

 

Liebigschule gewinnt den Regionalentscheid Basketball bei Jungs und Mädchen - Doppelsieg der Basketballer bei Jugend trainiert für Olympia

Geschrieben von Marcus Krapp.

„Das ist eine riesige Überraschung“ freute sich Lehrer-Trainer Marcus Krapp über den Sieg der beiden LIO Teams beim diesjährigen Regionalentscheid Basketball der Jüngsten. Hatten die Spieler der Partnerschule des Leistungssports bei den Jungs die Favoritenrolle inne, so waren die Spielerinnen doch eher in einer Außenseiterrolle angetreten, hinter den Favoriten aus Grünberg und Marburg.

Bereits beim zuerst durchgeführten Vielseitigkeitswettbewerb setzten sich sowohl die Mädchen als auch die Jungs als Zeitschnellste Teams durch. Damit hatten sich die LIO Teams jeweils einen 6-0 Vorsprung in jedem Spiel erarbeitet.

Sieger Jtfo WK IV 2020

Für die LIO spielten (v.L.n.R.):

Coach Sven Plaschnik, Anne v. Ritter Zahony, Amelie Brach, Ela Mehmed, Amelie Knoblauch Merit Schwaiger, Selma Spiegl, Lehrer-Trainer Marcus Krapp

Johann Takam, Vincent Ghanawistschi, Mattis Kuhl, Neoh Bauer, Jusuts Schad, Gusatv Haas, Adrian Aljija, Luca Noel Nickel, Ole Thormeier

Die Jungs mussten im ersten Spiel gegen den Mitfavoriten aus Marburg antreten. Im vorweggenommenen Finale des Tages half die 6-0 Führung der Liebigschule. Bis zur Halbzeit zeigte sich ein ausgeglichenes Spiel. Die beiden Marburger Auswahlspieler scorten fast nach Belieben. In der zweiten Hälfte hatten sich die LIO Spieler besser darauf eingestellt und konnten den Vorsprung nun weiter ausbauen und den Sieg sicher nach Hause bringen. In den folgenden Spielen gegen die Freiherr vom Stein Schule aus Wetzlar, die Anne  Frank Schule aus Linden und die Singbergschule aus Wölfersheim gab es jeweils deutliche Siege, so dass das Team von Lehrer-Trainer Marcus Krapp das Ticket für den Landesentscheid am 18. März in Marburg ziehen konnte. „Alle Spieler trainieren entweder in der Sportklasse oder in einer Talentfördergruppe bei uns, das zahlt sich aus“ so Krapp nach dem Turnier.

Bei den Mädchen trat das Team der Lio im ersten Spiel gegen die favorisierte Martin Luther Schule aus Marburg an. Doch entgegen der Erwartung überzeugten die LIO Schülerinnen mit einer konzentrierten Defensive und hielten den Vorsprung. Angeführt von einer überragenden Anne von Ritter Zahony konnten die Mädchen das Spiel gewinnen und die Chancen auf den Einzug ins Landesfinale aufrechterhalten. Das Spiel gegen die Singbergschule aus Wölfersheim gewannen die Mädchen klar. Nach dem Sieg der Theo Koch Schule Grünberg gegen Marburg stand der 2. Platz und damit das Finale bereits fest. Dennoch wollten die Gießenerinnen auch gegen Grünberg gewinnen und dominierten das Spiel von Beginn an. Mit einem 3er mit der Schlusssekunde beendete Anne von Ritter Zahony die erste Halbzeit und führte ihr Team zum überraschenden Gesamtsieg an diesem Tag.

Jungs                                                                                   Mädchen

FvST WZ – AFS Linden

19-8

 

LIO – MLS MR

24-12

LIO – MR

29-21

 

Singberg – TKS Grünberg

2-33

Sinberg – AFS

17-23

 

LIO – Singberg

 43-4

MR – Singberg

52-10

 

MLS MR – TKS Grünberg

12-28

LIO-FvSt WZ

21-6

 

LIO – TKS Grünberg

25-10

AFS – LIO

11-37

 

MLS MR – Singberg

41-6

MR – FvSt WZ

29-8

     

Singberg – LIO

2-46

     

MR-AFS

51-2

     

Singerbg – FvSt WZ

9-12

     

1. Preise beim Informatik Biber für Schüler der Liebigschule

Geschrieben von Martin Haslauer.

Sieger Biber 2020

v.l.n.r. Schulleiter Dirk Hölscher, Joris Pracht (10D), Joshua Heß (10D), Ömer Gündüz (9A) Bjarne Schneider (10D) und Informatiklehrer Martin Haslauer - abwesend: Jakob Jost (10D) und Abed Abu-Marheil (9E)

Der Informatik-Biber ist Deutschlands größter Schülerwettbewerb im Bereich Informatik. Teilnehmen können die Klassen 3 bis 13. In Deutschland fördert der Informatik-Biber seit 2007 das digitale Denken mit lebensnahen und alltagsbezogenen Aufgaben. Ziel ist, dass Schülerinnen und Schüler die Vielseitigkeit der Informatik, spielerisch und wie selbstverständlich erfahren. Den Informatik-Biber gibt es seit 2006. Beim jüngsten Wettbewerb nahmen 341.241 Schülerinnen und Schüler teil.

In der Wettbewerbsrunde 2019 hat auch wieder die Lio teilgenommen und zwar mit beachtlichem Erfolg. Sechs Schüler räumten den ersten Preis ab und heute war endlich die Siegerehrung. Herzlichen Glückwunsch!

 

Liebigschule richtet Jugend trainiert für Olympia der Grundschulen aus

Geschrieben von Marcus Krapp.

Weiße Schule Wieseck gewinnt Jugend trainiert für Olympia bei den Jüngsten

10 Teams starteten beim großen Grundschulturnier

Ausgerichtet wurde das Turnier wie in jedem Jahr von den beiden Schulsportkoordinatoren Wiebke Schonefeld-Metz und Uwe Gabel sowie der Liebigschule als Partnerschule des Leistungssports. Marcus Krapp als Lehrer-Trainer übernahm mit der Unterstützung der Sportklassenschüler der LIO die Organisation. Aufgrund der Hallensperrung an der Liebigschule fand das Turnier an der Brüder Grimm Schule in Kleinlinden statt. Weitere Unterstützung fand das Organisationsteam in den beiden Jugendtrainern der Gießen 46ers, die für die Siegerteams Freikarten für ein 46ers Spiel bereit hielten.

 Grundschul Jtfo

Gespielt wurde in 3 Vorrundengruppen. Hier qualifizierten sich die Erstplatzierten für die „Bundesliga“, die Zweitplatzierten für die „Pro A“ und die Drittplatzierten für die „Pro B“.

Bereits im ersten Spiel des Tages zeigte sich, dass in diesem Jahr einige Basketballer dabei waren. Im Spiel der Korczak Schule gegen die Weiße Schule gab es erst nach Verlängerung einen Sieger und das denkbar knapp. Mit 1 Punkt konnte sich die Weiße Schule hier durchsetzen. In den anderen Gruppen siegten die Sandfeldschule und die Weiße Schule.

In der Pro B gewann nach 3 Siegen gegen die BGS, die Georg Büchner Schule und die Grundschule Gießen West, die Käthe Kollwitz Schule. In der Gruppe „Pro A“ gewann die Korczakschule nach dem knappen Ausscheiden überlegen. In drei guten und umkämpften Spielen belegte in der „Bundesliga“ die Sandfeldschule den 3. Platz. Mit einem Sieg und einer Niederlage kam die Grundschule aus Biebertal auf Platz zwei. Sieger in der Bundesliga und damit Gesamtsieger der Grundschulen wurde die Weiße Schule aus Wieseck.

Platzierungen:

1. Weiße Schule

2. Grundschule Biebertal

3. Sandfeldschule

4. Korczakschule

5.Goetheschule Buseck

6. Ludwig Uhland Schule

7.Käthe Kollwitz Schule

8. Georg Büchner Schule

9. Grundschule Gießen West

10. Brüder Grimm Schule

Liebigschule qualifiziert sich für das Landesfinale Basketball

Geschrieben von Marcus Krapp.

Regionalentscheid geht in beiden Altersklassen an die Gießener

Am vergangenen Mittwoch fand in den Altersklassen II (Jahrgang 2003 – 2004) und III (Jahrgang 2005-2006) der Regionalentscheid der Jungen in Marburg statt. Im WK II startete die Liebigschule in der Gruppenphase gegen Limburg und Marburg. In beiden Spielen zeigte sich die spielerische Überlegenheit der Gießener deutlich. Im Halbfinale gegen den Außenseiter aus Hüttenberg verschliefen die LIO Jungs die Anfangsphase und lagen schnell mit3-16 zurück. Doch im weiteren Verlauf wurde das Team von Lehrer-Trainer Marcus Krapp immer stärker und gewann am Ende klar mit 10 Punkten Differenz. Auch im Finale gegen das Team aus Bad Homburg leistete sich das Team keinen Aussetzer und konnte einen leichten Sieg einfahren, obwohl Matti Thormeier verletzt pausieren musste.

Sieger RE2019 1

Für die LIO im WK II spielten: Nino Kuhl, Paul von Ritter Zahony, Christopher Herget, Hanno Kotulla, Hannes Möckel, Vincent Sucke, Matti Thormeier

 

Bei den jüngeren ging das Team Liebigschule als Favorit ins Rennen. Das erste Spiel gegen Marburg zeigte gleich, dass die Lioschüler gekommen waren um zu gewinnen. Nach einer noch ausgeglichenen Anfangsphase ließen die Jungs aus Gießen dann nur noch einen Feldkorb zu und siegten klar. Das zweite Gruppenspiel gegen Wetzlar wurde ebenso klar gewonnen wie das Halbfinale gegen Bad Homburg. Im Finale gegen Friedberg tat sich die Mannschaft nach dem langen Tag zunächst schwer. Dennoch gab es im Verlauf des Spiels auch hier keinen Grund am Sieg zu zweifeln. Souverän zog damit auch das zweite Team der Liebigschule das Ticket für das Landesfinale im März in Frankfurt.

Sieger RE2019 2 

Für die LIO WK III spielten: Benjamin Hänsch, Marlon Hilton, Kian Schütze, Noah Sann, Dominik Murken, David Sann, Jonathan Fuchs, Anton Maruschka

Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Das sind kleine Textdateien, die Ihr Webbrowser auf Ihrem Endgerät speichert. Cookies helfen uns dabei, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen.

Diese Webseite verwendet keinerlei  Tracking- oder Analysetools!

Einige Cookies sind “Session-Cookies.” Solche Cookies werden nach Ende Ihrer Browser-Sitzung von selbst gelöscht. Hingegen bleiben andere Cookies auf Ihrem Endgerät bestehen, bis Sie diese selbst löschen. Solche Cookies helfen uns, Sie bei Rückkehr auf unserer Website wiederzuerkennen.

Mit einem modernen Webbrowser können Sie das Setzen von Cookies überwachen, einschränken oder unterbinden. Viele Webbrowser lassen sich so konfigurieren, dass Cookies mit dem Schließen des Programms von selbst gelöscht werden. Die Deaktivierung von Cookies kann eine eingeschränkte Funktionalität unserer Website zur Folge haben.